Historischer Kipperhof in Otterbach

Der historische Kipperhof in Otterbach stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist das älteste restaurierte Gebäude in Otterbach. Seit 19987 steht das barocke Fachwerkhaus unter denkmalschütz und beherbergt heute ein Restaurant.

Geschichte

Das denkmalgeschützte Gebäude aus dem 18. Jahrhundert ist das älteste restaurierte Gebäude in Otterbach. Die ältesten Hinweise über die Ursprünge des Kipperhof-Gebäudes liefern Karten aus dem 18. Jahrhundert (zum Beispiel aus dem Jahre 1723), welche im Stadtarchiv von Otterberg sowie dem Bistumsarchiv zu Speyer lagern. Den Lagerbüchern kann erstmals 1736 eine Eigentümerschaft des heutigen Grundstücks zugeordnet werden: Jacob Kipper und Georg Andes. In späteren Generationen brachte die Familie Kipper einen Gemeindediener, einen Bürgermeister (Karl Kipper, 1814 und 1815) und mehrere Gemeinderäte hervor. Im Jahr 1853 wanderte die gesamte Familie Kipper nach Nord-Amerika aus und danach bewohnten viele Generationen der Familie Schermer das bäuerliche Anwesen. Im Jahr 1987 verkaufte die Familie das Anwesen dann an die Ortsgemeinde Otterbach. Seit 1987 steht das Gebäude außerdem unter Denkmalschutz. Der offizielle Name „KipperHof“ wurde schließlich in einem Bürgerentscheid aus vielen Vorschlägen ausgewählt. Nach drei Jahren Planung und Restauration wurde ein „Restaurant und Café KipperHof“ im September 1991 eröffnet. Im Jahre 2000 wurde der KipperHof an die Familie Spiegelmacher verkauft, die heute im Haupthaus wohnt.  Das Anwesen beherbergt auch heute noch ein Restaurant.

Baubeschreibung

Bei dem historischen Kipperhof handelt es sich um ein barockes Fachwerkhaus aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Das original erhaltene zweigeschossige Haupthaus mit Sattelbach war ein sogenanntes Langhaus mit einer für diese Region typischen Architektur. Zu dem denkmalgeschützten Anwesen gehören außer dem Wohnhaus anschließende Nebengebäude sowie ein gepflasterter Innenhof, der heute als Außenbereich für das Restaurant dient.

Das Anwesen ist ein eingetragenes Kulturdenkmal in dem „Nachrichtlichen Verzeichnis für Kulturdenkmäler – Kreis Kaiserslautern“.

Räumliche Lage und Erreichbarkeit 

Otterbach ist die einwohnermäßig siebtgrößte Ortsgemeinde im Landkreis Kaiserslautern und gehört der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg an. Der Kipperhof befindet sich im Osten von Otterbach, nahe der Ecke zur Kreisstraße 40, die zwischen Morlautern und Otterbach verläuft.

 

Literaturverzeichnis

keine Literaturangaben

Quellenangaben

Artikel-Historie

Koordinaten:

49° 29“ 6′ N, 7° 44“ 21′ O

Datierung:
1723

Kategorie:

Weiterführende Links:

Für dieses Objekt fehlen noch einige Angaben

  • Barrierefreiheit
  • Literaturverzeichnis

Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu „Historischer Kipperhof in Otterbach“

oder einloggen mit



Fotos aus der Instagram-Community

Die folgenden Fotos sind keine Inhalte des WestpfalzWikis. Die Bilder werden dynamisch aus Instagram geladen und gehören den jeweiligen Instagram-Nutzern. Folgende Instagram-Hashtags werden automatisch eingebettet:

Ähnliche Objekte

Historischer Kipperhof in Otterbach per E-Mail empfehlen

Historischer Kipperhof in Otterbach entfernen

Teile diesen Artikel mit Freunden und Bekannten!