Stauwehr der Eisenschmelz bei Stelzenberg

Alternative Bezeichnungen: Eisenhüttenweg Nr. 9

Das Stauwehr der Eisenschmelz bei Stelzenberg staute das Wasser der Moosalbe im unteren Moosalbtal. Es ist die neunte Station des Eisenhüttenwegs im Karlstal. Die Stauwehre des Karlstals sind historische Bauwerke, die der Energiegewinnung der Eisenhüttenwerke im Karlstal dienten.

Historie

Die Stauwehre des Karlstals sind im 18. bis Mitte des 19. Jahrhunderts, zur Blütezeit der Eisenverhüttung im Karlstal, entstanden. Das Stauwehr an der Eisenschmelze sorgte dafür, dass das Wasser die frühere Straße und den Berghang passierte und in geeigneter Höhe zur Eisenschmelze gelangte. Dort wurde dann ein großes Wasserrad, welches sich in der Nähe des Schmelzofens befand, in Bewegung gesetzt. Das Wasser brachte so vor allem die Blasebälge des Holzkohleschmelzofens in Bewegung.

Das erste Stauwehr der Moosalbe entstand womöglich zu der Zeit, als der erste Schmelzofen im Karlstal in Betrieb genommen wurde. Seit der Schließung der Eisenschmelze wird das Stauwehr nicht mehr genutzt. Trotz des hohen Alters ist es in gutem Zustand erhalten.

Räumliche Lage und Erreichbarkeit

Die Stauwehre der Moosalbe sind eher schlecht zugänglich und hinter dichtem Geäst versteckt. Vor dem Stauwehr der ehemaligen Eisenschmelze befinden sich außerdem die Buckelwiesen. Am ehesten zu entdecken ist das Stauwehr von der L500, die durch das Karlstal führt. Dort führt auch ein Fuß- und Radweg entlang, von dem man einen besseren Blick auf das Stauwehr hat.

Literaturverzeichnis

  • Kurt Knebel (2000). Blätter zur Heimatgeschichte von Trippstadt - Sonderheft Flurnamen. Trippstadt.
  • Helmut Celim / Dieter Faas (2014). Blätter zur Heimatgeschichte von Trippstadt - Ausgabe 62. Trippstadt.

Quellenangaben

Artikel-Historie

Koordinaten:

49° 21“ 54′ N, 7° 43“ 54′ O

Baustil:

Unbekannt

Datierung:
18. bis Mitte des 19. Jahrhunderts

Kategorie:

Schlagworte:

Weiterführende Links:

Für dieses Objekt fehlen noch einige Angaben

Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu „Stauwehr der Eisenschmelz bei Stelzenberg“

oder einloggen mit



Fotos aus der Instagram-Community

Die folgenden Fotos sind keine Inhalte des WestpfalzWikis. Die Bilder werden dynamisch aus Instagram geladen und gehören den jeweiligen Instagram-Nutzern. Folgende Instagram-Hashtags werden automatisch eingebettet:

Ähnliche Objekte

Stauwehr der Eisenschmelz bei Stelzenberg per E-Mail empfehlen

Stauwehr der Eisenschmelz bei Stelzenberg entfernen

Teile diesen Artikel mit Freunden und Bekannten!