Pfälzerwoog in Fischbach bei Dahn

Der Pfälzerwoog wurde als künstlicher See von Menschen angelegt, mittlerweile kann man das Gebiet jedoch als renaturiert bezeichnen. Eine Große Rolle hierbei spielt die Ausweisung des Gebietes als Naturschutzgebiet, die 1979 stattfand.

Geschichte

Der Pfälzerwoog wurde ursprünglich von Menschenhand als Fischweiher angelegt. Inzwischen hat die Natur des Pfälzerwaldes das Gebiet zurückerobert, hierbei assistierend war die Verordnung des damaligen Landkreises Pirmasens das Gebiet um den Pfälzerwoog als Naturschutzgebiet festzulegen. Die Verordnung wurde am 11.12.1979 veröffentlicht und berief sich auf §21 des Landespflegegesetzes über Naturschutz und Landschaftspflege. Die Verordnung bestimmte die Größe des Naturschutzgebietes, nämlich 11,32 ha, sowie die Grenzen und den Schutzzweck: „Die Erhaltung des flach- bis zwischenmoorartigen Gebietes, der Wasser- und Verlandungszonen als Standorte seltener Pflanzenarten und Pflanzengesellschaften sowie als Lebensraum seltener Tierarten aus wissenschaftlichen Gründen.“

Außerdem legt die Verordnung Maßnahmen und Handlungen fest, die im Schutzgebiet verboten sind, hierunter fallen unter anderem die Errichtung baulicher Anlagen, Neu- und Ausbaumaßnahmen im Straßen- und Wegebau, Abfallablagerungen, Entzündung von Feuer und viele weitere Verbote, die typisch für Naturschutzgebiete sind.

Objektbeschreibung

Der Pfälzerwoog hat sich über die Jahre zu einem einzigartigen Biotop entwickelt. Das Wasser des Sees ist relativ nährstoffarm, weswegen in ihm seltene Pflanzen wie die Moosbere oder der fleischfressende Sonnentau gedeihen. Außerdem ist das Gewässer die Heimat einer Vielzahl von Libellenarten, unzähligen Fröschen, Fischen und vielen weitere Tieren.

Der See ist Teil des Rundwanderwegs „Wasgauer-See-Tour“ und somit ein beliebter Halt bei Wanderern in der Region.

Räumliche Lage und Erreichbarkeit

Das Naturschutzgebiet um den Pfälzerwoog erstreckt sich über elf Hektar südwestlich der Ortsgemeinde Fischbach bei Dahn im Landkreis Südwestpfalz. Die Landesstraße 478 verläuft unweit nördlich des Gebietes, dennoch ist der See am besten zu Fuß von der Gemeinde Fischbach aus oder vom Parkplatz am unweit liegenden Mühlweiher zu erreichen.

Literaturverzeichnis

keine Literaturangaben

Quellenangaben

Artikel-Historie

Koordinaten:

49° 4“ 53′ N, 7° 41“ 43′ O

Epoche:

Unbekannt

Baustil:

Unbekannt

Datierung:
Unbekannt

Schlagworte:

Weiterführende Links:

Für dieses Objekt fehlen noch einige Angaben

  • Straße
  • Epoche
  • Datierung
  • Literaturverzeichnis

Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu „Pfälzerwoog in Fischbach bei Dahn“

oder einloggen mit



Fotos aus der Instagram-Community

Die folgenden Fotos sind keine Inhalte des WestpfalzWikis. Die Bilder werden dynamisch aus Instagram geladen und gehören den jeweiligen Instagram-Nutzern. Folgende Instagram-Hashtags werden automatisch eingebettet:

Ähnliche Objekte

Pfälzerwoog in Fischbach bei Dahn per E-Mail empfehlen

Pfälzerwoog in Fischbach bei Dahn entfernen

Teile diesen Artikel mit Freunden und Bekannten!