Ritterstein „R. Kaleseyerhof 1855“

Alternative Bezeichnungen: Ritterstein Nr. 37

Der Ritterstein „R. Kaleseyerhof 1855“ (Ritterstein Nr. 37) befindet sich südlich von Eppenbrunn in einem Seitental des Stüdenbachtales, nordöstlich des Ameisenkopfes und liegt circa 900 Meter vor der Deutsch-Französischen Grenze.

Thematische Einordnung

„R. Kaleseyerhof 1855“ ist ein Ritterstein aus der Kategorie „Eingegangene Siedlungen“. Mit den Rittersteinen aus dieser Kategorie soll an Orte erinnert werden, wo einst Menschen in einsamen Gegenden des Pfälzerwaldes gelebt und gearbeitet haben. Der Ritterstein nennt den Namen und den Ort der Wüstung. Heute sind es meist verlassene oder zerfallene Ruinen mit verwilderten Gärten und Feldern oder sie sind gänzlich verschwunden.

Spezifische Einordnung

Vom einstigen Kaleseyerhof, der an dieser Stelle stand, sind nur noch einige Mauerreste übrig geblieben. Der ehemalige Hof war im Besitz des Herrn Kaleseyer, bevor er im Jahr 1855 vom Staat gekauft und abgerissen wurde. Erwerbungen vom Staat waren in dieser Zeit keine Enteignung oder das Einziehen von Bauernhöfen, um sie selbst zu bewirtschaften, sondern die Bauern waren froh, wenn sie ihre minderwertigen und ertragsarm gewordenen Höfe zu einem annehmbaren Preis verkaufen konnten.

Früher gab es in dieser Gegend mehrere Höfe, zu deren Ehren später durch den Pfälzerwald-Verein Rittersteine aufgestellt wurden, so wie hier am ehemaligen Kaleseyerhof. Beispiele dafür sind der Erlenkopfhof mit dem Ritterstein Nr. 195 „Ehemals Erlenkopfer-Hof“ (circa drei Kilometer südöstlich des Kaleseyerhofes), der Rösselsbrunnerhof mit dem Ritterstein Nr. 192 „Ruine Roesselbrunner Hof“ (circa acht Kilometer südöstlich des Kaleseyerhofes) oder der ehemalige Faunerhof mit dem Ritterstein Nr. 201 „Ruine Faunerhof“ (circa neun Kilometer nordöstlich des Kaleseyerhofes).

In dem Artikel „Rittersteine im Pfälzerwald“ erfährst du mehr über die Systematik, Verbreitung und Historie der Rittersteine!

Literaturverzeichnis

  • Eitelmann, W. (2005). Rittersteine im Pfälzerwald – Gedenksteine und Inschriften. Lambrecht.

Quellenangaben

    Artikel-Historie

    Koordinaten:

    49° 5“ 37′ N, 7° 33“ 7′ O

    Epoche:

    Unbekannt

    Baustil:

    Unbekannt

    Datierung:
    Unbekannt

    Kategorie:

    Schlagworte:

    Weiterführende Links:

    Für dieses Objekt fehlen noch einige Angaben

    • Familiengeeignet
    • Epoche
    • Datierung

    Kommentare

    Schreibe einen Kommentar zu „Ritterstein „R. Kaleseyerhof 1855““

    oder einloggen mit



    Fotos aus der Instagram-Community

    Die folgenden Fotos sind keine Inhalte des WestpfalzWikis. Die Bilder werden dynamisch aus Instagram geladen und gehören den jeweiligen Instagram-Nutzern. Folgende Instagram-Hashtags werden automatisch eingebettet:

    Ähnliche Objekte

    Ritterstein „R. Kaleseyerhof 1855“ per E-Mail empfehlen

    Ritterstein „R. Kaleseyerhof 1855“ entfernen

    Teile diesen Artikel mit Freunden und Bekannten!