Ritterstein „Wildsauhütte“

Alternative Bezeichnungen: Ritterstein Nr. 50

Der Ritterstein „Wildsauhütte“ (Ritterstein Nr. 50) befindet sich am Kuhpfad zwischen Hinterweidenthal und dem Hermersbergerhof. Er liegt im Sattel zwischen der Großen Boll und dem Hanseneck. An der PWV-Markierung „Blauer-Roter-Strich“.

Thematische Einordnung

„Wildsauhütte“ ist ein Ritterstein aus der Kategorie „Eingegangene Siedlungen“. Mit den Rittersteinen aus dieser Kategorie soll an Orte erinnert werden, wo einst Menschen in einsamen Gegenden des Pfälzerwaldes gelebt und gearbeitet haben. Der Ritterstein nennt den Namen und den Ort der Wüstung. Heute sind es meist verlassene oder zerfallene Ruinen mit verwilderten Gärten und Feldern oder sie sind gänzlich verschwunden.

Spezifische Einordnung

An dem Ort, an dem heute der Ritterstein steht, stand einst eine Blockhütte aus Holz für das Forstpersonal, die Waldarbeiter sowie für Wildschweinjäger.

Literaturverzeichnis

  • Eitelmann, Walter (2005). Rittersteine im Pfälzerwald. Gedenksteine und Inschriften - Eine steinerne Geschichtsschreibung (5. Auflage). Neustadt a.d.W..

Quellenangaben

    Artikel-Historie

    Koordinaten:

    49° 13“ 43′ N, 7° 47“ 56′ O

    Epoche:

    Unbekannt

    Baustil:

    Unbekannt

    Datierung:
    Unbekannt

    Kategorie:

    Schlagworte:

    Weiterführende Links:

    Für dieses Objekt fehlen noch einige Angaben

    • Barrierefreiheit
    • Familiengeeignet
    • Epoche
    • Datierung

    Kommentare

    Schreibe einen Kommentar zu „Ritterstein „Wildsauhütte““

    oder einloggen mit



    Fotos aus der Instagram-Community

    Die folgenden Fotos sind keine Inhalte des WestpfalzWikis. Die Bilder werden dynamisch aus Instagram geladen und gehören den jeweiligen Instagram-Nutzern. Folgende Instagram-Hashtags werden automatisch eingebettet:

    Ähnliche Objekte

    Ritterstein „Wildsauhütte“ per E-Mail empfehlen

    Ritterstein „Wildsauhütte“ entfernen

    Teile diesen Artikel mit Freunden und Bekannten!