Heidenfelsen bei Landstuhl

Alternative Bezeichnungen: Römisches Quellheiligtum

Die Heidenfelsen liegen in einem Waldgebiet zwischen Kindsbach und Landstuhl. Sie sind das noch am besten erhaltene römische Quellheiligtum in Mitteleuropa, das sich noch an seiner ursprünglichen Stelle befindet. Es handelt sich dabei um zwei Felsen eines ehemaligen Tempels, in die Figurendarstellungen gehauen wurden.

Geschichte

Bei den Heidenfels handelt es sich um ein römisches Quellheiligtum, das im 2. Jahrhundert entstanden ist. Bereits in keltischer Zeit war der dort entspringende Wasserlauf als Heilquelle bekannt. Bis zum Ende des 4. Jahrhunderts wurde diese Quelle von der gallorömischen Bevölkerung als Heiligtum verehrt. Heute fließt das Wasser in einer hölzernen Rinne den Hang hinab und mündet in einem kleinen Weiher. Oberhalb des Quellheiligtums befinden sich hohe Sandsteinfelsen, von denen man eine gute Aussicht genießen kann.

Im Jahr 1907 wurden bei Ausgrabungen Überreste eines Tempels entdeckt. Zwei Steine sind davon bis heute erhalten. Der linke Fels wurde bereits 1821 beschrieben, während die Figuren des rechten Steines erst 1903 von Studenten entdeckt wurden. Schriftliche Quellen zum Heiligtum fehlen, weshalb eine sichere Deutung der Figuren schwer ist. Vermutlich zeigt der linke Stein drei sitzende Göttergestalten, denen Opfergaben gereicht werden. Auf dem rechten Stein sind eine opfernde Figur am Altar sowie zwei weitere Figuren daneben zu sehen. Beide Felsen sind durch eine Hütte überdacht worden.

Dem Wasser der Quelle wurden Heilkräfte bei Augenkrankheiten zugeschrieben. Am Fuß des Hanges lassen zahlreiche Funde auf eine Töpferei schließen. Die Funde sind im Historischen Museum in Speyer ausgestellt.

Lage

Die Heidenfelsen liegen zwischen Kindsbach und Landstuhl. Sie sind am besten über die Hörnchenstraße in Kindsbach zu erreichen. Am Ende der Straße ist rechts eine Beschilderung an einem Waldweg. Von dort beträgt die Strecke etwa 1,3 Kilometer. Etwas abseits des Hauptwanderweges stehen die Heidenfelsen auf der rechten Seite.

 

 

Literaturverzeichnis

keine Literaturangaben

Quellenangaben

Artikel-Historie

  • Scout am 12.08.2019 um 15:57:10Uhr
  • Scout am 01.08.2019 um 15:01:31Uhr
Koordinaten:

49° 24“ 36′ N, 7° 35“ 34′ O

Baustil:

Unbekannt

Datierung:
2. bis 4. Jhd.

Kategorie:

Schlagworte:

Weiterführende Links:

Bisher sind keine interessanten Links zu diesem Objekt hinterlegt.

Für dieses Objekt fehlen noch einige Angaben

  • Literaturverzeichnis

Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu „Heidenfelsen bei Landstuhl“

oder einloggen mit



Fotos aus der Instagram-Community

Die folgenden Fotos sind keine Inhalte des WestpfalzWikis. Die Bilder werden dynamisch aus Instagram geladen und gehören den jeweiligen Instagram-Nutzern. Folgende Instagram-Hashtags werden automatisch eingebettet:

Ähnliche Objekte

Heidenfelsen bei Landstuhl per E-Mail empfehlen

Heidenfelsen bei Landstuhl entfernen

Teile diesen Artikel mit Freunden und Bekannten!