Weihestein der St. Laurentius Kirche in Niederschlettenbach

Der Weihestein in der St. Laurentius-Kirche Niederschlettenbach von 1068 krönte einst als Türsturz das Portal der Kirche.

Etwa 100 Jahre nach dem Bau des ersten Kirchleins war dieses zu klein geworden. Die Kirche wird abgerissen und Abt Samuel aus Weißenburg lässt an gleicher Stelle eine neue Kirche mit Apsidenchor errichten, mehr als dreimal so groß wie der Vorgängerbau. Diese Kirche wurde am 13. Mai 1068 eingeweiht. Von dem Datum besitzen wir 2 Urkunden. Eine davon ist eine steinerne Bauinschrift von 1068, welche einmal als Giebelsturz der Kirche diente und in der heutigen Taufkapelle erhalten ist.

Der Schlüssel zur Kirche kann beim örtlichen Pfarrhaus, dem Pfarramt Dahn oder bei Albert Nagel entliehen werden.

Literaturverzeichnis

  • Kubach/Eckhardt (1957). Die Kunstdenkmäler von Rheinland-Pfalz, Stadt und Landkreis Pirmasens o.O.

Quellenangaben

Artikel-Historie

  • na am 28.11.2018 um 09:53:54Uhr
Koordinaten:

49° 5“ 12′ N, 7° 50“ 39′ O

Datierung:
13.5.1068

Kategorie:

Schlagworte:

Weiterführende Links:

Für dieses Objekt fehlen noch einige Angaben

Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu „Weihestein der St. Laurentius Kirche in Niederschlettenbach“

oder einloggen mit



Fotos aus der Instagram-Community

Die folgenden Fotos sind keine Inhalte des WestpfalzWikis. Die Bilder werden dynamisch aus Instagram geladen und gehören den jeweiligen Instagram-Nutzern. Folgende Instagram-Hashtags werden automatisch eingebettet:

Ähnliche Objekte

Weihestein der St. Laurentius Kirche in Niederschlettenbach per E-Mail empfehlen

Weihestein der St. Laurentius Kirche in Niederschlettenbach entfernen

Teile diesen Artikel mit Freunden und Bekannten!