Zu diesem Artikel gibt es noch keine Bilder.
Überarbeite diesen Artikel und füge die ersten Bilder hinzu.

Wasgau Ölmühle in Hauenstein

In der Wasgau Ölmühle in Hauenstein werden verschiedenste Speiseöle in einer gläsernen Manufaktur hergestellt. Besucher können den Herstellungsprozess aus direkter Nähe verfolgen und sich über die Ölgewinnung sowie über die Öle selbst informieren. In dem zur Ölmühle gehörenden Hofladen „Hollerbusch“ können neben den Ölen viele weitere regionale Produkte erworben werden.

Baubeschreibung

Die Wasgau Ölmühle kann in zwei Bereiche aufgeteilt werden, die gläserne Manufaktur und den Hofladen „Hollerbusch“. In der Manufaktur werden nach alter Handwerkstradition verschiedenste Rohstoffe mithilfe von fünf Ölpressen zu Speiseöl verarbeitet. Dazu werden die Saaten über ein Edelstahlrohrsystem in die Trichter der Presse eingefüllt und von dieser anschließend verpresst. Danach folgt die Sedimentation, bei welcher sich die im Öl befindlichen Trübstoffe absetzen, sodass nach wenigen Tagen das klare Öl abgeschöpft werden kann. Im Anschluss werden die Öle in Flaschen abgefüllt und etikettiert. Das Kaltpressverfahren verlangt zwar ein hohes Maß an händischer Arbeitskraft bietet aber den Vorteil, dass die wertvollen Mineralstoffe des Öls nicht verloren gehen. Besuchende können den Herstellungsprozess durch die gläserne Gestaltung mit allen Sinnen miterleben. Sie können den Pressen zusehen, die Rohstoffe erfühlen, das Öl schmecken und riechen. Neben Führungen und Verkostungen erfahren die Besuchenden Wissenswertes zur Geschichte der Ölgewinnung, dem Unterschied zwischen industriellen und natürlich hergestellten Ölen und dazu, welche Öle oder Fette besonders (un-)gesund sind. In der Manufaktur werden rund 15 verschiedene Sorten Ölsaat verpresst, wobei auch die Nebenprodukte des Verfahrens genutzt werden. Der Presskuchen, also die gepresste und entölte Saat, lässt sich beispielsweise zu Nudeln, Brot, Gebäck oder Gewürzmischungen verarbeiten. Die Ablagerungen der Sedimentation können zu einem Nussaufstrich verarbeitet werden. Bei der Produktion legt der Ölmüller einen besonderen Fokus auf die Qualität. Daneben soll insbesondere die gläserne Ausgestaltung die Sauberkeit, Nachhaltigkeit, Frische und Regionalität der Produkte verdeutlichen. Dabei kommt die Produktion ganz ohne Plastik aus.

Die produzierten Öle werden gemeinsam mit rund 700 anderen regionalen Spezialitäten in dem im Jahr 2015 eröffneten Hofladen vermarktet. Zur Produktpalette der Öle, die reich an essenziellen Fettsäuren und weiteren wichtigen Inhaltsstoffen sind, gehören zum Beispiel Walnussöl, Traubenkernöl, Kürbiskernöl, Hanföl und Aprikosenkernöl. Daneben werden auch Würzöle produziert, wie das Chiliöl, „Keschdeöl“ oder das Bergpfefferöl.

Räumliche Lage und Erreichbarkeit

Die Ölmühle sowie der Hofladen „Hollerbusch“ befinden sich in der Turnstraße zwölf gegenüber des Deutschen Schuhmuseums in Hauenstein. Der 120 Quadratmeter große Produktionsbereich und der 70 Quadratmeter große Verkaufsbereich sind in einer alten Turnhalle untergebracht. Die Halle wurde im Jahr 2019 mithilfe finanzieller Unterstützung durch das EU-Förderprogramm LEADER saniert. Vorher waren die Produktion und der Hofladen in der ehemaligen Schuhfabrik „Morio“ beherbergt.

Literaturverzeichnis

  • Weber, Michaela (2021). Es klappert die Mühle ... PZ Landkreis Südwestpfalz.
  • Schächter, Franz-Josef (Wasgau-Ölmühle macht ein "intensives und harmonisches" ÖL). 2021 RHEINPFALZ.
  • Schächter, Franz-Josef (Hauenstein: Wie die Gläserne Ölmanufaktur arbeitet). 2020 RHEINPFALZ.
  • Schächter, Franz-Josef (Hauenstein: Mehr Raum für Naturkost). 2021 RHEINPFALZ.
  • RHEINPFALZ Redaktion (Größer ins Ölgeschäft einsteigen). 2021 RHEINPFALZ.
  • RHEINPFALZ Redaktion ("Wir kaufen nur noch bei uns ein"). 2021 RHEINPFALZ.

Quellenangaben

Artikel-Historie

Koordinaten:

49° 11“ 21′ N, 7° 51“ 18′ O

Epoche:

Unbekannt

Baustil:

Unbekannt

Datierung:
Unbekannt

Schlagworte:

Weiterführende Links:

Für dieses Objekt fehlen noch einige Angaben

  • Barrierefreiheit
  • Parkplatz
  • Epoche
  • Datierung

Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu „Wasgau Ölmühle in Hauenstein“

oder einloggen mit



Fotos aus der Instagram-Community

Die folgenden Fotos sind keine Inhalte des WestpfalzWikis. Die Bilder werden dynamisch aus Instagram geladen und gehören den jeweiligen Instagram-Nutzern. Folgende Instagram-Hashtags werden automatisch eingebettet:

Ähnliche Objekte

Wasgau Ölmühle in Hauenstein per E-Mail empfehlen

Wasgau Ölmühle in Hauenstein entfernen

Teile diesen Artikel mit Freunden und Bekannten!